Mund auf, Kommunikation rein!

München, 2.11.2017

VBA Events feiert 25 Jahre
… und weckt InterESSEN auf die Kulinarik als Kommunikationsmedium.

Wenn man beginnt, das Tischtuch zu zerschneiden, ist eine Beziehung normalerweise am Ende. Nicht so bei VBA Events! Hier bitten gut gelaunte Gäste sogar darum, ihren Teil der eigens für das 25jährige Jubiläum individuell gestalteten, 25 Meter langen Tischdecke abschneiden und mitnehmen zu dürfen.

Gut abgeschnitten hatte bis dahin VBA Events mit einer Fülle an innovativen Ideen, wie man eine gemeinsame Jubiläumsfeier zu einem Feuerwerk an kreativer Inspiration konzipieren kann.

Für die Kreation der Feierlichkeiten hat sich der Agenturinhaber Nico Lindner den befreundeten Konzeptioner und Raumkulinariker Jörg Sellerbeck vom Labor für angewandte Alltagsliebe als Komplizen in die Konzeptküche geholt. Cateringprofi und Agenturfreund Stephan Matheiowetz – Inhaber des Cateringunternehmens Das Speisesyndikat – hat sich wieder als professioneller Umsetzer auch ungewöhnlichster Anforderungen bewiesen und seine Location MACE in Unterföhring für die Jubiläumsfeier zur Verfügung gestellt.

Der Firmenname VBA wird neuartig interpretiert und als Verköstigung Besonderer Art angerichtet. Schon der erste Blick auf die lange Tafel reizt die Vermutung, dass die Verköstigung Besonderer Art über die reine Lust am Essen hinausgeht. Die Tischdecke serviert als kommunikative Matrix vordergründig essthetische Reizpunkte, während sie hintergründig die Kulinarik als Kommunikationsmedium und damit auch die „Geschichte“ des Abends mit dem Menüplan verwebt. Die Matrix hebt die Trennung von der Nahrungsaufnahme auf der einen Seite und der Informationsvermittlung sowie der Unterhaltung auf der anderen Seite auf. Die Verköstigung Besonderer Art mit den einzelnen Akten der Speisenchoreografie verschmilzt mit dem gesamten Programm zum Schlemmer- Symposium – ein geselliges Zusammenkommen von Menschen, um miteinander gut zu essen und zu „philosophieren“.

Essthetische Info-Happen
Klar, dass man sich als Event-Agentur beim Empfang etwas einfallen lassen muss, damit die Gäste nicht auf dem Trockenen sitzen. Schon das Begrüßungsgetränk im Bocksbeutel, Mini-Klödel in Mozartkugel-Anmutung als Appetizer und ein Amuse Gueule, serviert via3D L (Lindner), erzählt kleine Geschichten über die Herkunft der Gastgeberund zeigt, wie sehr Kommunikation und Kulinarik eine Liaison eingehen. Und während man bei vielen anderen Anlässen lediglich einen Tisch zugewiesen bekommt und dort sein Namensschild sucht, findet sich bei der „Verköstigung Besonderer Art“ jeder Gast an einer nach Jahreszahlen chronologisch aufsteigenden Tafel dort wieder, wo er erstmalig mit VBA Events in Kontakt gekommen ist. Statt Namen stehen Anekdoten und gemeinsame Erlebnisse in Stichworten auf der Tischdecke. Für heiteren Gesprächsstoff und unterhaltsame Aha-Effekte unter den Gästen ist somit vom Start weg gesorgt. Verblüffend, wie gesprächsanregend es sein kann, die Tischgesellschaft in einer Art Zeitreise zu inszenieren. Jeder Gast gewinnt automatisch einen Überblick über die vielen Höhepunkte der Unternehmensgeschichte.

Wort-Würze und Interaktionen
An Höhepunkten mangelt es der Tischgesellschaft sowieso nicht: Noch bevor einer der wortgewandtesten Business-Kabarettisten Deutschlands, Dr. Oliver Tissot, lust- und geistvoll VBA Events den Spiegel vorhielt und pointenreich Seitenhiebe austeilt, dürfen sich die Gäste selber austeilen: Vollmundige Maultaschen und klare Kraftbrühe aus der Terrine und Sorbets in Logofarbe, die – um den Umzug von VBA Events in Erinnerung zu rufen – in einer Schmankerl-Stafette um den ganzen Tisch wandern. Es gibt also viel zu entdecken: Dass man den Suppenteller auch auf der B-Seite bespielen kann und damit die Erweiterung des Lösungsraumes provoziert oder einem ein Gänsehaut-Moment im Genuss auf der Zunge zergehen kann und dass ein Dessert mehr ist als die Summe seiner Einzelteile, wenn man sich gut vernetzt hat.

Ein Event, das alle Sinne anspricht
Der Slogan „Connected Experts“ und die Expertise der vier Units Events, Team-Events, Munich und Concepts wird im Münchner Restaurant MACE durch das Team von Stephan Matheiowetz wortwörtlich schmackhaft zubereitet. Noch in der Nacht erhalten die Gäste auf dem Heimweg einen pfiffigen Nachschlag per What’sApp.

VBA Events hat zusammen mit Jörg Sellerbeck und dem MACE Team eine gehaltvolle Geschmacksprobe serviert und gezeigt, wie die Methodologie der Kulinarik als Werkzeug zur Erreichung von Kommunikationszielen eingesetzt werden kann.

Die maßgeschneiderte Gesamtchoreografie beinhaltet eine Grundrezeptur, die auf vielfältige  Mitarbeiter- und Kundenveranstaltung anwendbar ist, um die Kommunikationsziele zu erreichen. Ein einmaliger Gaumenschmaus nach individueller Firmenrezeptur macht glücklich und Inhalte nachhaltig erlebbar – näher als bei der Einverleibung können wir den Gästen gar nicht kommen. So ist es kein Wunder, dass die Resonanz 100% positiv ausfiel: „Super Event“ und „Wahnsinnsabend!“ lauteten die spontanen Rückmeldungen. Ein Gast hat es auf den Punkt gebracht: „Wirklich großes Kino! So viel Kommunikation unter Menschen, die sich nicht kennen in einer familiären Atmosphäre, die man bei einem Business-Event so selten erlebt. Respekt und Glückwunsch.“ Na dann, zum Wohl!

Appetit auf mehr zur Verköstigung Besonderer Art? Hier entlang!